Kategorien
Allgemein

long-Covid-Netzwerk Ludwigsburg nimmt seine Arbeit auf

Neben der akuten Erkrankung durch das Corona-Virus rücken die längerfristigen Erkrankungsfolgen, die auch als Long-COVID-Syndrom bezeichnet werden, immer mehr in den Fokus. Menschen, welche viele Wochen, teils auch Monate nach einer Corona-Erkrankung noch unter Beschwerden und Einschränkungen in ihrem Alltag leiden, benötigen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Betreuungs- und Unterstützungsangebote. Aus diesem Grund hat der „Arbeitskreis Qualität in der niedergelassenen Medizin im Landkreis Ludwigsburg“ ein Netzwerk gegründet, welches die Diagnostik und Behandlung von Menschen mit Long-COVID Symptomen verbessern soll.

Das long-COVID-Netzwerk Ludwigsburg verbindet zu diesem Zweck verschiedene Praxen und Einrichtungen, welche in der Diagnostik und Behandlung nach festgelegten Abläufen eng zusammenarbeiten. Dadurch wird eine rasche und zielgerichtete Hilfe für Betroffene möglich.

Der Zugang für Patienten zu diesem Angebot erfolgt über die jeweilig behandelnden Hausärzte. Das Netzwerk bietet diesen fachliche und organisatorische Unterstützung in der Betreuung ihrer Patienten. So kann die oft langfristig erforderliche Behandlung in der Hand des vertrauten Hausarztes verbleiben, ermöglicht jedoch, die an aktuellen Leitlinien orientierten Diagnostik- und Therapieangebote des Netzwerks einzubinden.